Hotel Personal, ein Team im Dienst für Gäste

Seit der Errichtung und der offiziellen Eröffnung im Jahr 1916 hat jede Generation von Eigentümern und Mitarbeitern des Beau-Séjour in dieser jahrhundertealten Einrichtung ein wenig von ihrer Handschrift, ihrem Know-how und ihrem Herzen hinterlassen.

Heute kümmert sich ein kleines Team von 5-7 Personen um dieses alte Gebäude.

Dieses charmante Hotel hat im Laufe der Jahre ein festes Team gebildet.

Loyale Mitarbeiter, die ein Team bilden

Unsere Zimmermädchen kümmern sich um Sie, indem sie bei Ihrer Ankunft überprüfen, ob Ihre Zimmer sauber und bereit sind.

Unsere Frühstücks- und Empfangsassistenten begrüßen Sie jeden Tag, um Ihnen zu Diensten zu sein.

July

Mme Petit-Déjeuner et aide Réception

Pauline

Mme Réception et aide Petit-déjeuner

 

Michael

M. Petit-Déjeuner

 

Marta

Mme Réception et aide Petit-Déjeuner

 

Sie fragen sich, wer wer in dem Führungstrio ist? Arnaud und Sophie sind Geschwister. Philippe und Sophie sind ein Paar. Jeder hat zwei kleine Wichtel hinter sich her: 2 Mädchen für Arnaud (Lea und Chloé) und 3 Jungen für Sophie und Philippe (Louis, Valentin und Robin).

Für uns drei bedeutet eine familiäre Struktur auch einen Teamgeist, einen Familiengeist, in dem sich alle gegenseitig helfen, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen, d. h. die Zufriedenheit der Kunden und ihr Wohlbefinden.

Um mehr über jeden Einzelnen zu erfahren:

Sophie

Gute Laune und Organisation, Spontaneität und Reaktionsfähigkeit - Wonder Woman des Teams.

Arnaud

Analytisches Gehirn, nachdenklicher Geist, Zahlen und Statistiken - der Weg der Vernunft!

Philippe

Externer Vertreter, Öffentlichkeitsarbeit, Leiter großer Projekte und MacGyver des Hotels - vereinbaren Sie einen Termin, wenn Sie sichergehen wollen, dass Sie ihn im Flug erwischen!

Neben Sophie und Philippe ist auch Arnaud, der niemand anders als Sophies Bruder ist, der 2015 ins Team kam. Mit seiner Ankunft im Haus wird die Struktur noch familienorientierter.
Sophie, Arnaud und Philippe sind gemeinsam für das Hotel verantwortlich.

Für uns ist ein kleines Team auch ein Teamgeist, ein Familiengeist, bei dem sich alle gegenseitig helfen, das gewünschte Ergebnis zu erzielen, nämlich Kundenzufriedenheit und Wohlbefinden. Nur gemeinsam erreichen wir das aktuelle Ergebnis, das den Ruf von Beau-Séjour und eine gut funktionierende lokale Hotellerie ausmacht.

 

Sophie und Philippe lernten sich an der Hotelfachschule in Lausanne kennen, wo sie eine Ausbildung in der Hotellerie absolvierten und anschließend in Madagaskar und der Schweiz verschiedene Positionen in der Hotellerie bekleideten. Arnaud wiederum absolvierte eine Management- und Führungsausbildung in Frankreich und arbeitete acht Jahre lang in Barcelona, bevor er zu ihnen nach Champéry kam.

Alle drei teilen eine Leidenschaft für das Gastgewerbe und träumten davon, eines Tages ihre Fähigkeiten in den Dienst ihrer eigenen Einrichtung stellen zu können. Seit 2010, dem Jahr, in dem sie das Beau-Séjour übernahmen, ist dies nun Wirklichkeit geworden.

Neben den zahlreichen Verantwortlichkeiten, die zum Hotelmanagement gehören, teilen sich Sophie, Philippe und Arnaud natürlich auch einige Nebenaufgaben. Sophie hat sich auf die Patisserie spezialisiert und backt Macarons, Torten und lustige Muffins für die "Tea-Time" des Hotels. Philippe beweist sein großes Talent als Handwerker und Informatiker. Arnaud hingegen lässt uns von seinem analytischen und kreativen Geist profitieren. Er ist auch ein "technischer Spezialist für Whirlpools"!

Die Vielseitigkeit des Berufs ist der Grund, warum alle drei diesen Beruf lieben.

Eine nichtlineare berufliche Laufbahn

Eine nichtlineare berufliche Laufbahn

Die Ansammlung von unterschiedlichen Erfahrungen war die Grundlage ihrer Karriere.

Nach dem Studium der Hotellerie begann Sophie einen zweiten Zyklus der Innenarchitektur mit dem Ziel, später eine eigene Einrichtung zu haben und damit zu tun, was sie will. Nach einer Karriere im Eventmanagement kehrte Sophie an die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) zurück, wo sie Philippe traf, der ihr Studium abschloss.

Nach der Rückkehr von einem Praktikum in einer Lodge wurde Philippe eine Stelle als General Manager in Madagaskar oder zu Beginn seiner Karriere angeboten, ein Wendepunkt, der seinen Wunsch bestätigte, sich im Bereich der kleinen Hotels zu etablieren. Sophie kam dann zu ihm und übernahm ihre Position als Director of Accommodation and SPA.

Ankunft in Champéry und Umsetzung des Konzepts

Nach dieser bereichernden Erfahrung, der Rückkehr in die Schweiz, ermutigte sie ihr Unternehmergeist schnell, nach einer eigenen Niederlassung zu suchen. Aus den Händen ehemaliger EHL-Alumni nehmen sie am 1. Oktober 2010 in Champéry zufällig das Objekt ihrer Träume zurück!

Neben den vielen Verantwortlichkeiten, die Teil der Geschäftsführung sind, teilen sich Sophie, Philippe und Arnaud natürlich einige zusätzliche Aufgaben. Sophie macht sich selbst zur Konditorin und stellt Makronen, Pasteten und lustige Muffins her, die die “Tea-Time” des Hotels füttern. Philippe seinerseits zeigt seine Talente als Handwerker und Informatiker. Arnaud seinerseits profitiert von seinem analytischen und kreativen Geist und ist ein “technischer Jacuzzi-Chef” geworden! Die Vielfalt des Berufes ist der Grund, warum sich alle drei dafür einsetzen.